hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Reifen einlagern – wichtige Tipps zur richtigen Lagerung von Autoreifen

Steht wieder einmal ein Reifenwechsel an, gibt es einiges zu bedenken (Tipps und Tricks gibt es hier –  Reifenwechseln beim Profi. ) Doch wohin mit den abmontierten Reifen?

So läuft´s rund beim Reifen einlagern

Viele Autofahrer wissen nicht, dass eine falsche Lagerung der Reifen einige Probleme mit sich bringen kann. Nämlich spätestens dann, wenn der nächste Reifenwechsel vor der Tür steht. Deshalb haben wir die wichtigsten Punkte, zur richtigen Reifenlagerung, zusammengefasst:

Vorbereitung zum Reifen einlagern lassen:

  • Vor dem Einlagern: Luftdruck an der Tankstelle um 0,5 bar gegenüber der Herstellervorgabe erhöhen. Denn auch wenn Reifen nicht benutzt werden, verlieren sie langsam an Druck.
  • Kennzeichnung: Die Räder sollten vor dem Abmontieren mit Wachskreide auf der Lauffläche markiert Beispiel: „VR“ für „vorn rechts“, „HL“ für „hinten links“ etc. Man verhindert so, dass man beim nächsten Reifenwechsel durcheinander kommt.
  • Überprüfung: Reifen und Felgen sollten vor dem Einlagern auf Beschädigungen und Fremdkörper im Profil geprüft Zeigen sich Schäden wie zum Beispiel Beulen an der Reifenflanke muss der Reifen sofort entsorgt und ersetzt werden!
  • Messung der Profiltiefe: laut Gesetzt muss der Reifen wenigstens 1,6 mm Restprofil Der Fachmann empfiehlt, Sommerreifen bei drei Millimeter Profiltiefe und Winterreifen bei vier Millimeter auszusondern.

Reifen einlagern lassen Preise und Anbieter:

Weitere Firmen die Reifen einlagern.

Lagerung Autoreifen

  • Kompletträder (Reifen auf Felgen):
  • mit erhöhtem Luftdruck liegend übereinander lagern oder
  • an einer Wandhalterungen aufhängen
  • direktes Sonnenlicht auf jeden Fall vermieden!
  • Reifen ohne Felgen:
  • senkrecht auf einem trockenen, sauberen Boden stehend
  • direkte Sonnenstrahlung meiden!
  • alle paar Monate ein wenig drehen

Kein geeigneter Lagerplatz für Ihre Autoreifen

Nicht jeder Fahrzeughalter hat eine Garage oder einen Keller um seine Reifen ordnungsgemäß zu lagern. Damit dies trotzdem möglich ist, bieten Autowerkstätten und Reifendienste eine ganzjährige Reifenlagerung gegen Gebühr an.

Empfehlungen vom Profi:

  • Reifen spätestens nach 8 Jahren entsorgen und ersetzten
  • Herstellungsdatum beachten: 4-stellige Zahl hinter der Markierung „DOT“ (Department of Transport) auf Reifenflanke
  • Die beiden ersten Ziffern stehen für die Produktionswoche, die beiden letzten für das Jahr (Beispiel: „2406“ für die 24. Woche 2006)
  • unterschiedlich starke Abnutzung sollte vermieden werden
  • Reifen je nach Fahrweise ca. alle 10.000 Kilometer achsweise (also vorderes rechtes Rad nach hinten rechts usw.) tauschen. Dies kann Verschleißformen wie „Sägezahnbildung“ verhindern
  • Reifen mit der größeren Profiltiefe gehören bei allen Fahrzeugen an die Hinterachse

 

Tipp:
Anbieter und Preise für eine Reifenmontage
Anbieter für Alfufelgen montieren, wuchten / Reifen umstecken