hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Wie schütze ich mich vor einem Einbruch

Von der Alarmanlage vom Profi bis zu Selbstschutzmaßnahmen für das Eigenheim.

Finanzieller Schaden und verletzte Privatsphäre

Einbrüche im Eigenheim – in der Wohnungen oder im Haus – sind leider keine Seltenheit. Neben dem finanziellen Schaden, auch durch die Beschädigung der Türen oder der Fenster, sind es vor allem die persönliche Erinnerungs- und Erbstücke, deren Verlust uns am meisten schmerzen. Auch der psychische Stress, der durch einen Einbruch ausgelöst wird, ist nicht zu unterschätzen: ein Fremder dringt unerlaubt in Ihre Privatsphäre ein und wühlt auf der Suche nach Diebesgut in ihren persönlichen Sachen herum.

Alarmsystem vom Fachmann – Sicherheitstechnik

Haben Sie sich entschieden, ein Alarmsystem installieren zu lassen, berät Sie ein Fachmann kompetent und geht auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein. Nach einer Wohnungsbegehung erstellt der Experte für Sicherheitstechnik ein Konzept, das genau auf Ihre Wohnsituation zugeschnitten ist: Wohnen Sie in einem Einfamilienhaus mit Garten, ist es ratsam Außen-Bewegungsmelder und Kameras installieren zu lassen. In einer Wohnung sind ein Erschütterungsmelder und ein Innen-Bewegungsmelder ratsam. Wird ein Alarm ausgelöst, geht eine Sirene los und Sie werden über Ihr Handy benachrichtigt. Mittels Smartphone oder Tablet können Sie auch auf die Videokameras zugreifen.

Oft ist das sichtbare Vorhandensein eines professionellen Alarmsystems auch schon Abschreckung genug für einen Einbrecher, sodass er erst gar nicht versucht, in Ihr Heim einzudringen. Ein Profi-Einbrecher erkennt aber auch den Unterschied zwischen einem echten Alarmsystem und einer Attrappe.

Schützen Sie sich wirksam vor einem Einbruch mit einem professionellen Alarmsystem!

Was kostet eine Alarmanlage vom Profi? Sicherheitstechnik – Anbieter für ein sicheres Zuhause bei hukendu.

Sicherheitsberatung Preise:

Was kann ich selbst gegen einen Einbruch tun

Einbrecher arbeiten zwar gerne in der Dämmerung aber auch vormittags, wenn die meisten Menschen in der Arbeit sind. Deswegen müssen Sie nicht den ganzen Tag mit dem Baseballschläger hinter der Tür stehen, nur um einen Einbruch zu verhindern. Es reichen schon ein paar einfache Maßnahmen, um den Einbrecher glauben zu lassen, es wäre jemand daheim:

Eine Zeitschaltuhr für Licht und Radio in unterschiedlichen Räumen erweckt den Eindruck, als wäre jemand zu Hause. Falls Sie in einem Einfamilienhaus oder im Erdgeschoss wohnen, lassen Sie keinesfalls in Ihrer Abwesenheit die Fenster gekippt – ein geübter Einbrecher kann in kürzester Zeit das Fenster öffnen. Auch Rollläden und Jalousien sollten über Tag geöffnet sein – untertags abgedunkelte Fenster signalisieren, dass niemand zu Hause ist. Verstecken Sie den Hausschlüssel nicht im Blumentopf oder unter einem Stein vor der Haustüre.

Wenn Sie in einem Einfamilienhaus wohnen, installieren Sie Außenlichter, die sich durch Bewegungsmelder einschalten – vor allem bei Kellerabgängen und in schwer einsehbaren Ecken.

Wer passt auf meine Wohnung oder mein Haus im Urlaub auf

Wenn Sie auf Urlaub fahren, geben Sie einem Nachbarn Bescheid. Dieser kann in Ihrer Abwesenheit nach dem Rechten sehen und ab und zu Licht und Radio oder Fernseher anschalten. Ihr Haus soll einen bewohnten Eindruck machen. Lassen Sie keine Leitern oder Tonnen im Garten stehen, die ein Einbrecher benutzen könnte, um in die oberen Stockwerke zu gelangen. Auch die Anschaffung eines Safes ist empfehlenswert. Dort können Sie Wertsachen und wichtige Dokumente sicher verwahren.

Geben Sie auf keinen Fall auf dem Anrufbeantworter oder auf Facebook bekannt, dass Sie verreist sind!

Professionelle Sicherheitsmaßnahmen

Wenn Sie sich grundlegend vor einem Einbruch schützen wollen, dann ist der Einbruchschutz vom Profi der nächste Schritt.

Sicherheitstür mit Balkenschloss als Schutz vor Einbrechern

Einbrecher kommen meist durch die Haus- oder Wohnungstür oder ein Fenster in Ihr Zuhause. Eine Sicherheitstür mit Balkenschloss reduziert die Möglichkeit eines Einbruchs massiv: je länger es dauert, in eine Wohnung oder ein Haus einzubrechen, desto unwahrscheinlicher ist ein Einbruch. Auch wenn die Türöffnung mit Lärm verbunden ist, wird ein Einbrecher eher davon absehen. Egal, ob Sie in einem Neu- oder einem Altbau wohnen, die Balkenschlösser können je nach Türart angefertigt und montiert werden.

Checkliste:

  • Fenster und Türen versperren aber nicht verdunkeln
  • Schlüssel nicht im Garten verstecken
  • Zeitschaltuhr für Licht, Radio und Fernseher
  • Bewegungsmelder für Außenlicht
  • Nachbarschaftshilfe
  • Leitern und Tonnen in einen verschlossenen Schuppen stellen