hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Alles bereit – Wir bereiten Sie optimal auf ihren Umzug vor

Jeder Umzug ist eine komplexe Angelegenheit. Es gibt 1000 Dinge, um die man sich kümmern muss. Das kann einem schon einmal über den Kopf wachsen. Um Stress zu vermeiden, haben wir die nötigen Erledigungen für Sie in drei Phasen aufgeteilt.

Phase EINS: Die Vorbereitung für den Umzug

Sie haben sich schon für Ihre neue Wohnung entschieden und noch alle Zeit der Welt bis zum Umzug. Nutzen Sie sie für ersten Vorbereitungen!

  • Entrümpeln Sie Kleiderschränke und Kommoden, schauen Sie unter Ihre Betten und auf Ihre Kästen. Durchforsten Sie Keller und Abstellräume und betrachten Sie kritisch Ihre alten Möbel. Alles was Sie in den letzten 3-5 Jahren nicht angezogen, vermisst oder gebraucht haben sollte umgehend entrümpelt werden. Alle Möbel, die Sie schon lange nicht mehr sehen können aber sich nie durchringen konnten sich von ihnen zu trennen, tun Sie es jetzt!
  • Beachten Sie die Kündigungsfrist Ihres Mietvertrages und kündigen sie ihn. Haben Sie Kaution bezahlt? Wenn ja, wieviel?
  • Machen Sie sich schlau bezüglich der Angebote diverser Umzugs- oder Transport-Verleih-Firmen. (Achten Sie auf Fassungsvermögen und Maße des Lieferwagens!) Überlegen Sie sich die Anschaffung eines Lagerplatzes oder Ausweichquartiers.
  • Kümmern Sie sich um alle Um- und Anmeldungen. (Eventuell kann man auch einiges online erledigen) Machen Sie eine List von allem, das einer Ummeldung bedarf. Zum Beispiel: Telefon, Energielieferanten (Strom, Gas, Heizung), Internetanbieter, Bankverbindung,  Versicherungen, KFZ, Abos diverser Zeitungen/Zeitschriften, Arbeitgeber, Schule/Kindergarten/Hort, Versandhäuser usw. Vergessen Sie außerdem nicht einen Nachsendeauftrag abzuschließen für alle, die Sie vergessen haben oder vergessen wollen.
  • Ab wann können Sie die neue Wohnung betreten? Bis wann müssen Sie die alte verlassen? Planen Sie den Termin Ihres Umzuges.
  • Reichen Sie bei Ihrem Arbeitgeber einen (Sonder-)Urlaub für den Tag/Zeitraum des Umzuges ein.
  • Erstellen Sie zuerst einen Wohnungs- und dann einen Einrichtungsplan für Ihr neues Zuhause (Anschlüsse, Heizkörper usw. beachten!).
  • Vereinbaren Sie einen Entsorgungstermin für Sperrmüll. Verschenken, verkaufen oder spenden Sie brauchbare Gegenstände.
  • Bedenken Sie mögliche Lieferzeiten. Bestellen sie jetzt schon Ihre neuen Möbel!
  • Bestellen Sie Handwerker (zum Renovieren in die alte und) zum Adaptieren in die neue Wohnung.

Phase ZWEI: Auf die Plätze, fertig, packen – umziehen

Der Umzugstag ist in greifbare Nähe gerückt. Beginnen Sie ruhig schon zwei, drei Wochen vor dem Stichtermin zu packen, damit Sie die nötige Ruhe haben, sinnvoll zu sortieren und zu beschriften.

  • Besorgen Sie sich Umzugskartons (Bücherkartons, Glas- und Geschirrkartons), Packpapier, Füllmaterial, Luftpolsterfolie, Decken, Möbelschoner, Flies, Müllsäcke, Marker, Gaffa, Gaffa und noch mehr Gaffa (Klebeband).
  • Gegenstände, die Sie bis zum Umzug nicht mehr brauchen, können Sie jetzt schon verpacken und (im eventuell angemieteten Lagerraum) verstauen.
  • Achten Sie bei der Beschriftung darauf, dass Zimmer und Inhalt vermerkt sind und auch, ob der Inhalt zerbrechlich, schwer oder nicht zu kippen ist. Schreiben Sie groß und deutlich!
  • Wenn Sie Ihre Wertgegenstände nicht im Umzugs-Wirrwarr transportieren (lassen) wollen, mieten Sie sich vorübergehend ein Bankschließfach
  • Beantragen Sie bei Bedarf für den Umzugstag eine Parkgenehmigung bei alter und neuer Wohnung.
  • Aufessen! Leeren Sie Kühlschrank und Tiefkühler.
  • Holen Sie sich Hilfe! Organisieren Sie sich jeden Freiwilligen oder Unfreiwilligen Helfer, den Sie auftreiben können. (Bei do-it-yourself Siedlern: Lassen Sie lieber 15 Personen dreimal schleppen als 3 Personen 15 Mal)
  • Lassen Sie sich vereinbarte Termine mit Umzugsfirmen, Handwerkern, Transporter-Verleihen und auch Ihren Umzugs-Helfern bestätigen.

Phase DREI: Jetzt geht’s los – der Umzugstag ist da

Der Umzug steht kurz bevor und es ist gar nicht so einfach eine günstige Umzugsfirma in Wien zu finden. Die letzten Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung, erste Kontrollen sowie erste Vorbereitungen in der neuen stehen an.

  • Überzeugen Sie sich vom Leerzustand der neuen Wohnung (BEVOR Sie umziehen) um etwaige Mängel zu dokumentieren und Reklamationen geltend machen zu können.
  • Verpacken Sie nun auch Ihre restlichen Gegenstände in Kisten.
  • Persönliche Gegenstände (Papiere, Medikamente, …) und die Verpflegung für den Umzugstag verpacken Sie bitte separat und lagern Sie abseits der Umzugskartons.
  • Räumen Sie Kühlschrank und -truhe aus und beginnen Sie mit dem Abtauen und der Reinigung.
  • Holen Sie sich Ihren neuen Schlüssel vom Vermieter.
  • Prüfen Sie die Funktionalität von Stromanschlüssen, Licht, Wasser, Gas, Heizung usw.
  • Erledigen Sie erste Vorbereitungsarbeiten in der neuen Wohnung. Decken Sie Böden und bereits gelieferte neue Möbel ab.
  • Bringen Sie zur Orientierung von Möbelpackern und/oder Helfern an den Zimmertüren Zettel mit Namen des Zimmers und Möbelstellplänen
  • Gießen Sie Ihre Pflanzen nicht mehr. Es kann beim Transport kein Wasser ausrinnen und Sie sind zudem leichter

Zusatztipps für einen stressfreien Umzug:

  • Sammeln Sie alle Rechnungen, die im Laufe des Umzugs anfallen um sie von der Steuer absetzen zu können.
  • Dokumentieren Sie die Gegebenheiten in ihrer alten und neuen Wohnung so detailliert wie möglich, um sich bei einem allfälligen Rechtsstreit abzusichern!
  • Und am wichtigsten: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und vergessen Sie nicht: Irgendetwas geht immer kaputt!

Tipp:
Günstige Lieferwagen in Wien

Umzug 2 Mann + 1 LKW/Stunde: