hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Autowäsche per Hand – Wie wasche ich mein Auto schonend

Für manchen Autoliebhaber gehört die Autowäsche per Hand zum lieb gewonnenen wöchentlichen Ritual. Doch auch wenn man nicht so viel Zeit und Liebe in die Pflege seines fahrbaren Untersatzes stecken möchte –  die Autowäsche per Hand hat klare Vorteile und nicht nur der Ästhetik zu Liebe. Werden Schmutz und Salz nie vom Autolack entfernt, wird dieser früher oder später angegriffen. Der Wert des Autos sinkt.

Auto Außenreinigung Anbieter und Preise:

Doch wie entscheidet man nun, ob man selbst Hand anlegt oder in eine Waschstraße fährt? Um die Entscheidung zu erleichtern, haben wir hier kurz zusammengefasst, was man bei der Handwäsche beachten muss.

Weitere Firmen, die eine Außenreinigung anbieten.
=> Infos zu Preisen für eine Autoreinigung in Wien

Die richtige Ausrüstung ist entscheidend für die Handwäsche des Autos

Gleich vorweg: Vorsicht! Das Auto mit einem Kübel Wasser zu überschütten und ein bisschen mit dem Schwamm zu bearbeiten ist nicht ausreichend. Es kann sogar den empfindlichen Lack beschädigen!

Vor der Auto Reinigung 

  1. Alles was Kratzer verursachen kann, sollte vom Körper entfernt werden (z.B. Ringe, Armbänder oder Uhren)
  2. Richtige Arbeitskleidung ist Pflicht! Da man teilweise mit aggressiven Reinigungslösungen arbeitet, sollte auf das Tragen von Gummihandschuhen und eventuell einer Schutzbrille geachtet werden!

Vorbereitung zur Auto Handwäsche

  1. Wichtig ist es, alle Pflegemittel nach der Herstellerangabe anzumischen und zwar BEVOR man mit der Reinigung beginnt. So kann man ohne Pause arbeiten und verhindern, dass bestimmte Mittel eintrocknen!
  2. Folgendes sollte zur Grundausstattung gehören:
  • Schlauch oder Hochdruckreiniger
  • zwei Kübel
  • Shampoo
  • Waschhandschuh
  • Detailer (=Produkte mit bestimmter Wirkung, z.B. Glanzversiegelung)
  • Microfaser Tuch
  1. In einem Kübel Wasser das Shampoo auflösen und mit dem Schlauch aufschäumen (Mischverhältnis des Herstellers beachten!). Einen zweiten Kübel mit klarem Wasser zum Abspülen bereitstellen.
  2. Mit den Felgen beginnen! Reinigt man die Felgen zuletzt, wird durch das Abspritzen Staub vom Boden aufgewirbelt. Dieser kann sich am Lack absetzen und man muss nacharbeiten.
  3. Restliches Auto mit dem Waschhandschuh und dem aufgeschäumten Shampoo vorsichtig reinigen.
  4. Beim Abspülen mit dem Schlauch oder Hochdruckreiniger von oben nach unten arbeiten!
  5. Zum Schluss wird das Auto mit einem Microfaser Tuch getrocknet und evtl. mit einem Detailer bearbeitet.

Entscheidet man sich doch gegen eine Handwäsche, haben wir hier die passenden Infos für eine Autowäsche in der Waschstraße.

=> Günstige Motorwäsche
=> Auto Innenreinigung Wien
=> Anbieter KFZ Lederreparatur