hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Der Besuch im Solarium sorgt für mehr Wohlbefinden

Das Sonnenstudio bietet viele Vorteile, die einfach und schnell zu mehr Wohlbefinden im täglichen Leben führen.

Schnuppermonat Fitnessstudio – Preise und Anbieter:

Hier finden Sie Anbieter und Preise für Jahresmitgliedschaften im Fitnessstudio

Die heilsamen Strahlen der Sonne

Wir Menschen benötigen Sonne, da sonst verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper nicht ablaufen können. Die lebenswichtige Vitamin-D-Produktion trägt beispielsweise zur Vorbeugung von Osteoporose bei und würde ohne Sonnenlicht nicht funktionieren. Doch vor allem in den Wintermonaten leiden viele Menschen an einer Unterproduktion des Vitamins. Auch Menschen, die viel Zeit im Büro verbringen, neigen zu Mangelerscheinungen.

Wer auch in der kalten Jahreszeit nicht auf die wärmenden Sonnenstrahlen verzichten möchte, aber nicht in die Sonne kommt oder sich ab und zu einfach wie im Urlaub fühlen will, ist im Solarium richtig aufgehoben. Denn dort kommen innerhalb kürzester Zeit Entspannung und Urlaubsgefühl auf.

Das Solarium als Vitaminspender

In modernen Solarien kann ausreichend wertvolles Vitamin D getankt werden, da hier die UV-B-Strahlen niedriger dosiert sind als bei der natürlichen Sonne – trotzdem sollte man nicht zu oft gehen. Ein weiterer Vorteil des Solariums ist die sanfte Bräune, die der regelmäßige Besuch auf der Sonnenbank mit sich bringt. Denn diese Bräune gilt oftmals als ein äußeres Zeichen für Gesundheit und Vitalität.

Woran erkenne ich ein gutes Sonnenstudio

Moderne Solarien kopieren nicht einfach die Strahlung der Sonne sondern schaffen mithilfe neuer Technologien eine individuelle UV-Dosis. So bekommt jeder Hauttyp genau so viel Strahlung, wie er braucht, ohne die empfindliche Haut zu belasten oder zu beschädigen. In seriösen Sonnenstudios sind sowohl modernste Sonnenbänke mit individuell steuerbaren Technologien, als auch fachkompetente Beratung ein absolutes Muss. Selbstbedienungsstudios mit Münzautomaten sind eher zu meiden, da sonst die Gefahr besteht, die Haut durch zu langes und falsches Bräunen zu schädigen.

Wer darf ins Solarium

Prinzipiell darf jede Person über 18 Jahren sich im Solarium bräunen lassen. Menschen, die an einer Hautkrankheit leiden oder unsicher sind, ob der Besuch im Solarium gesundheitliche Folgen haben könnte, sollten sich im Vorfeld an einen Arzt wenden, um alle möglichen Risiken abzuklären. Menschen mit Hauttyp 1 (sehr heller Haut) sollten auf einen Besuch im Solarium grundsätzlich verzichten und auch im Sommer nur mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor außer Haus gehen.

Vor dem Besuch im Sonnenstudio

Bereits einige Stunden vor dem Besuch im Solarium sollten keine Parfüms oder Kosmetika mehr benutzt werden, da diese zu unschönen Flecken führen können. Wie beim Sonnenbaden im Freien sollte man nicht zu lange und oft unter die künstliche Sonne gehen, aber ein gemäßigter Genuss zaubert eine sanfte Bräune und ein erhöhtes Wohlbefinden.

Was brauche ich fürs Solarium

Für den Besuch im Solarium braucht man nicht viel, aber ist auf jeden Fall ratsam, ein Handtuch mitzunehmen. Bei manchen Sonnenstudios kann man Handtücher gratis oder gegen eine Leihgebühr ausborgen. Im Solarium ist es nicht notwendig oder sogar untersagt, Sonnencreme zu verwenden, da in Verbindung mit der besonderen Strahlung eine allergische Reaktion hervorgerufen werden kann.

Das Tragen einer spezielle Schutzbrille aus UV-undurchlässigem Plastikmaterial, die die Augen ausreichend schützt, ist unerlässlich. Diese Brille wird von den Sonnenstudios zur Verfügung gestellt.