hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Motorrad-Gespann – Fahrspaß für die ganze Familie

Für viele Motorradfans gibt es nichts Schöneres als die Sommermonate auf einer kurvenreichen Straße Richtung Süden zu verbringen. Aber was, wenn man Frau und Kinder mitnehmen möchte oder mal ein bisschen mehr Gepäck hat? Wer kein eigenes Motorrad-Gespann hat, kann sich mittlerweile beim Verleihservice eines mieten. Doch worauf muss man achten?

Motorrad Beiwagen Tagesverleih Wien:

Oder wenn es einmal etwas länger sein soll – Motorrad Beiwagen Verleih Wochenende

Das richtige Gespann fürs richtige Motorrad mieten

Gespanne bieten die Möglichkeit, Freunde und Familie mit dem Motorrad mitzunehmen. Außerdem hat man mehr Platz für Gepäck oder auch das Haustier.

Es gibt den klassischen Beiwagen aber auch den sogenannten Schwenker. Das ist ein Beiwagen, mit dem man sich auch in die Kurve legen kann, da er kein starres Gespann ist. Das typische Motorrad-Fahrgefühl bleibt so erhalten.

Voraussetzungen für einen ungetrübten Fahrspaß

Für ein Motorrad-Gespann muss unter dem Motorrad ein Hilfsgestell montiert werden. Der sollte genau an den Motorradtyp angepasst werden. Daher sollte man sich rechtzeitig vor der großen Ausfahrt informieren, wie lange die Montage am eigenen Bike braucht.

Außerdem sollte man sich überlegen, welche Art des Beiwagens man mieten möchte. Es gibt sie mit Sitzplatz und einem kleinen Kofferraum und auch sogenannte 2-Kind-Versionen. Außerdem sollte man auf einen Sicherheitsgurt achten und ob man ein Spritzdecke und einen Windschutz möchte.

Bei der Wahl des Beiwagens sollte man aber vor allem darauf achten, was am besten zum Motorrad passt. Dazu sollte man sich auf jeden Fall vom Profi beraten lassen.

Darauf sollte man außerdem achten beim Motorrad-Gespann mieten

Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass das Motorrad auch mit dem zusätzlichen Rahmen noch genug Bodenfreiheit hat. Vor allen auf der rechten Seite. Die Schräglage auf der linken Seite funktioniert weiterhin ganz normal.

Der Rahmen sollte vom Profi wirklich genau angepasst werden. Das ist vor allem für die Stabilität wichtig.

Manchmal sind für Schwenker auch Umbauten notwendig. Das kann je nach Modell und Aufwand aber bis zu 10.000 Euro kosten.