hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

10 Schritte zu neuen Bodenfliesen

Fliesen verlegen ist nicht immer ganz einfach. Wer sich Frust und Arbeit sparen möchte wendet sich an den Profi, der in wenigen Schritten zu den perfekten Bodenfliesen verhilft.

1. Untergrund vorbereiten: Wichtig ist der passende Untergrund. Er muss tragfähig, rissfrei, sauber und eben sein. Unebenheiten müssen zuerst unbedingt verspachtelt werden. Bringen Sie anschließend eine Fließspachtelmasse (= Nivelliermasse zur Herstellung planebener Unterböden) auf und behandeln Sie die Fläche mit Tiefengrund vor.

2. Fließspachtelmasse auftragen: Mit einem Gummiwischer wird die Masse auf dem vorbereiteten Boden aufgetragen und bis zu 2 Tage lang durchgetrocknet.

3. Verlegung planen: Vor der Verlegung sollten die Nuancen und die Kaliberangaben auf den Kartons genau verglichen werden. Die Angaben müssen auf allen Kartons übereinstimmen. Erst dann kann mit der Verlegung begonnen werden.

4. Die Verlegung: Bei rechtwinkliger Verlegung sollte die erste Reihe an einer Schnur ausgerichtet werden, die mittig im Raum und parallel zu den Seitenwänden gespannt ist. Danach wird an der Stirnseite weitergearbeitet.

Fliesenkleber5. Fliesen kleben: Der Fliesenkleber wird mit einem Rührquirl oder einer niedertourig laufenden Bohrmaschine sorgfältig angemischt, sodass eine homogene Masse entsteht. Danach wird der Fliesenkleber mit einer Zahnspachtel in kleinen Abschnitten auf dem Untergrund aufgetragen.

Fliesen Gummihammer6. Fliesen fixieren: Durch leichten Druck und Anklopfen mit einem Gummihammer werden die Fliesen nun auf dem Kleberbett fixiert. Die Fliesen dürfen jedoch nicht bis zum Untergrund durchgeklopft werden.

7. Sockelfliesen anbringen: Vorhandene Dämmstreifen werden zur Fliesenoberkante abgeschnitten. Danach wird der Fliesenkleber auf die Rückseite der Sockelfliesen aufgetragen und die Fliesen im Fugenverlauf der Bodenfliesen an die Wand geklebt.

Fliesen legen verfugen 28. Das Verfugen: Nach dem der Fliesenkleber vollständig erhärtet ist, kann mit dem Verfugen des Fliesenbelages begonnen werden. Hierzu wird Fugenmörtel angemischt. Es sollte darauf geachtet werden, dass nur so viel Mörtel angemischt wird, wie in der vorgegebenen Zeit auch verarbeitet werden kann.

9. Mörtelmasse verteilen: Die Masse wird gleichmäßig über dem Fliesenbelag verteilt und mit einem Gummiwischer schräg zum Fugenverlauf eingeschlemmt. Im frischen Zustand können grobe Mörtelreste mit dem Gummiwischer entfernt werden. Danach werden mit einem feuchten Schwamm oder Schwammbrett alle restlichen Mörtelreste gründlich entfernt. Nach dem Trocknen kann nochmals mit einem Schwamm und klarem Wasser nachgewischt werden.

10. Übergänge verfugen: Die Übergänge zwischen Sockel- und Bodenfliesen sowie die senkrechten Fugen in den Raumecken müssen zum Schluss dauerelastisch mit Silikon-Dichtmasse verfugt werden.

Fliesen verlegen lassen vom Profi

Andere Anbieter die Fliesen verlegen.