hukendu.at/Ratgeber  - ACHTUNG: PROJEKT EINGESTELLT - SEITE WIRD NICHT AKTUALISIERT

Kindergeburtstag richtig planen – so geht es

Alle Eltern wollen immer das Beste für ihre Kinder. Deshalb steht auch jedes Jahr zum Geburtstag die Frage an: Wie wird gefeiert?

Der perfekte Tag

Man will den lieben Kleinen diesen besonderen Tag natürlich so schön und unvergesslich wie möglich gestalten. Doch da das Angebot mittlerweile schon sehr groß und unüberschaubar geworden ist, kann die Entscheidung schwerfallen. Die folgende Checkliste soll die Planung des Kindergeburtstags erleichtern.

Erste Überlegungen

Die Planung einer Kindergeburtstagsparty beginnt genauso wie die Planung jeder anderen Party. Nämlich mit folgenden Überlegungen:

  1. Gibt es ein bestimmtes Motto
  • Wo bekomme ich die passende Ausrüstung her?
  1. Einladung
  • Anlass bzw. Motto dazuschreiben (Geburtstag, Poolparty, Piratenparty…)
  • Wie soll die Einladung aussehen bzw. verschickt werden
  • Termin mit Uhrzeit und Ort früh genug festlegen
  • Ist etwas mitzubringen (z.B. Badesachen)
  1. Location
  • Ist zu Hause genug Platz (gibt es einen Garten etc.) oder muss man Räumlichkeiten mieten
  • Mottogerechter Raum- und Tischdeko auswählen
  • Muss man auf andere Räumlichkeiten ausweichen ist folgendes zu bedenken:
  • Gibt es genügend Tische und Sessel
  • Hat man dort Strom (für Musik etc.)
  • Gibt es Kühlmöglichkeit bzw. ist eine Küche vorhanden
  • Ist Geschirr bzw. Besteck verfügbar oder muss man es selber mitbringen
  • Anfahrt bzw. Parkmöglichkeiten in der Einladung beschreiben
  1. Essen
  • Was gibt es zu essen/trinken?
  • Welche Geburtstagstorte wünscht sich das Kind? (Wo finde ich die perfekte Torte HIER)
  • Sorgt man als Gastgeber selbst für die Verpflegung oder soll jeder etwas mitbringen?
  1. Beschäftigung
  • Planung von Spielen/ Wettbewerben/ Basteln
  • Kinder langweilen sich schnell, man sollte schon im Voraus Ideen sammeln
  • Attraktionen wie Zauberkünstler oder Clowns rechtzeitig beauftragen

Speziell bei der Planung eines Kindergeburtstags sollte man sich des Weiteren fragen:

  1. Eltern miteinladen
  • Lädt man die Eltern auch ein
  • Gibt es Essen/Trinken für die Erwachsenen
  • Vorteil: Lädt man die Eltern auch mit ein, trägt man nicht für alle Kinder die alleinige Verantwortung
  • Nachteil:

Die Planung könnte sich schwieriger gestalten da man mehr Leute berücksichtigen muss.