hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Matratzenreinigung – Sauberkeit für guten Schlaf

Gerade bei der Matratze sollten wir besonders auf Hygiene und Sauberkeit achten – immerhin verbringen wir ein Drittel unseres Lebens im Bett. Besonders Allergiker leiden unter der Keimbelastung sehr. Aber auch Menschen, die nicht besonders empfindlich sind, sollten ihre Matratze regelmäßig professionell reinigen lassen. So wird´s gemacht!

Das Problem mit den Mitbewohnern

In einer Matratze sammeln sich nicht nur Hautschuppen, getrockneter Schweiß und Staub, sondern auch Viren, Bakterien und vor allem Hausstaubmilben. Für Milben hat eine Matratze ideale Lebens- und Vermehrungsbedingungen.

Gerade der Kot der Milben belastet Allergiker besonders und kann gleichzeitig auch neue Allergien hervorrufen.

Milben kann man zwar nicht endgültig entfernen, allerdings kann man einen sogenannten „Milbenblocker“ auf die Matratze auftragen, um die Rückkehr der Parasiten hinauszuzögern.

Preise Matratzenreinigung:

Die Matratzenreinigung

Was passiert bei der Matratzenreinigung

Der Matratzenreiniger erzeugt hochfrequente Schwingungen, die die Schmutzpartikel aus dem Inneren der Matratze lösen und pulverisieren. Durch ein Vakuum wird dann der gesamt Schmutz aus der Matratze gezogen.

Dieses Verfahren ist grundsätzlich für jede Matratze geeignet, sollte aber vom Profi immer individuell angepasst werden.

Durch UVC-Strahlung (Ultraviolettstrahlung) werden dann noch Bakterien und Viren abgetötet.

Zusätzlich kommen auch noch biologische und chemiefreie Reinigungsmittel zum Einsatz. Nur so werden die Matratzen hygienisch sauber.

Wie läuft die Matratzenreinigung ab

Zuerst wird immer eine Probereinigung gemacht, um den Verschmutzungsgrad und die Allergenbelastung festzustellen. Erst, wenn man weiß, wie verschmutzt die Matratze wirklich ist, wird mit der Hauptreinigung begonnen. Die dauert im Durchschnitt 20 Minuten.

Nach der Grundreinigung kommt noch die Behandlung der Flecken, die Desinfektion und die Auffrischung, damit die Matratze nicht nur hygienisch sauber ist, sondern auch gut riecht. Das alles wird mit speziellen Sprühmitteln gemacht.

Nach Wunsch bekommt die Matratze auch eine Anti-Milbenausrüstung.

Nach der Reinigung sollte man darauf achten, dass der Fachmann ein Prüfsiegel für die Garantie an der Matratze anbringt.

Je nach Grad der Verschmutzung sollte die Matratzenreinigung nach sechs bis max. 24 Monaten wiederholt werden.