hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Tierbestattung – Der würdevolle Abschied vom geliebten Vierbeiner

Jeder, der schon einmal Abschied von einem geliebten Haustier nehmen musste weiß, wie schwer das sein kann. Für alle Tierliebhaber die nicht möchten, dass ihr jahrelanger Begleiter auf vier Beinen in der Tierkörperverwertung einfach „entsorgt“ wird, gibt es auch andere Lösungen.

Immer mehr Menschen lassen ihr geliebtes Haustier bestatten

Vor nicht allzu langer Zeit war das, was in anderen Ländern längst Tradition ist, in Österreich noch undenkbar- das offene Trauern und Bestatten seiner Haustiere. Doch immer mehr Tierhalter sehnen sich nach einer Möglichkeit, mit der Trauer und dem Verlust des geliebten Tieres würdevoll umgehen zu können. Diese Möglichkeit gibt es in Form von Firmen, die sich auf Tierbestattungen spezialisiert haben.

Rundum- Service

Wer sein Tier bestatten lassen möchte, sollte sich gleich nach dem Ableben des Vierbeiners mit der Bestattungsfirma in Verbindung setzten. Danach werden folgende Schritte eingeleitet

  • Abholung des Tierkörpers: die meisten Firmen bieten einen Abhol- Service, der das verstorbene Tier jederzeit entweder vom Tierarzt oder von zu Hause abholt und es dem Institut überstellt
  • Die nötigen behördlichen Genehmigungen werden ebenfalls normalerweise von der Bestattungsfirma geregelt, sodass sich der Tierhalter darüber keine Gedanken machen muss
  • Entscheidet man sich dafür, das Tier einäschern zu lassen, wird die Asche in einer Urne wieder nach Hause geliefert

Einäscherung

Die Einäscherung des verstorbenen Tieres wird in einem Krematorium durchgeführt, um die Abholung, Aufbewahrung, Überführung, Einäscherung und Rückführung der Asche kümmert sich die Bestattungsfirma. Man hat verschiedene Wahlmöglichkeiten:

  • Entscheidet man sich für eine Einzel-Einäscherung wird wirklich nur der geliebte Vierbeiner alleine eingeäschert. Die Urne mit der Asche des Tiers kann dann, falls man sie nicht zu Hause haben möchte, am Tierfriedhof aufgestellt werden.
  • Entscheidet man sich für eine einfache Einäscherung werden mehrere Tiere gleichzeitig eingeäschert und danach in einer Gemeinschafts- Urne auf dem Friedhof aufbewahrt.

Erdbestattung

Möchte man sein Tier nicht einäschern lassen, gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten für eine Erdbestattung:

  • Bestattung in einem Reihengrab: das Tier wird in einem eigens abgegrenzten Gräberfeld beigesetzt. Blumenschmuck und ein Namensschild können an der Gedenkwand neben der Grabreihe angebracht werden.
  • Bestattung in einem freistehendem Grab: die Grabstelle kann innerhalb eines bestimmten Areals selbst gewählt werden. Auch hier ist eine individuelle Gestaltung möglich