hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Top oder Flop – Die richtige Frisur für jeden Gesichtstyp

Der Gang zum Friseur ist für manche Frauen Wellness-Vergnügen und Adventure-Urlaub in Einem. So sehr man die Kopfmassagen auch genießt, einigen Studien zu Folge rast das Herz einer durchschnittlichen Kundin merklich, sobald Hand an ihr Haar gelegt wird. Damit Sie sicher die richtige Frisur für Ihren Typ finden, haben wir ein paar Faustregeln für Sie zusammengestellt.

Ein Herz für Ponys. Das herzförmige Gesicht

Die offene Augenpartie in herzförmigen Gesichtern, bietet zwar viel Platz für große Augen, kann aber auch leicht wuchtig wirken; vor allem im Verhältnis zum spitz zulaufenden Kinn. Deshalb kann man versuchen, die Proportionen einander etwas anzunähern: Ponys können eine breite Stirn verdecken und schulterlange Haare kaschieren, beispielweise ein spitz zulaufende Kinn. Generell sieht alles gut aus, was einen Kontrast zum spitzen Kinn und Fülle schafft, wie seitliche Schnecken, seitlich geflochtene Zöpfe oder auch Locken.

Eine runde Sache. Das rundliche Gesicht

Frauen mit runden Gesichtern können versuchen, das Gesicht durch Langhaarfrisuren optisch zu strecken. Eine andere Methode um das Gesicht länger erscheinen zu lassen ist es, den Fokus auf den Oberkopf zu lenken. Das geht mit Hochsteckfrisuren bei langen und mit Ponys bei kurzen Haaren. Stirnfransen, die ins Gesicht hängen, nehmen dem runden Gesicht einen Teil seiner Fülle. Ergänzt man diesen Effekt nun auch noch mit schmal geschnittenen Seitenpartien kommen klare Konturen in das runde Gesicht.

Ganz und gar nicht langweilig. Das lange Gesicht

Lange Gesichter haben hohe Stirnpartien und/oder ein langes Kinn. Doch mit viel Volumen an der Seite, wenig Volumen am Oberkopf und einem durchgestuften Schnitt, kann man ein längliches Gesicht kaschieren. Auch Ponys, die die Stirn verdecken, verkürzen das Gesicht optisch und nehmen ihm etwas von seiner Wuchtigkeit. Während Mittelscheitel das Gesicht strecken, haben Seitenscheitel den gegenteiligen Effekt. Wenn Sie also ihr langes Haar an den Seiten nicht immer voluminös halten können, probieren Sie doch einen locker geflochtenen Zopf in Kombination mit einem Seitenscheitel über die Schulter fallen zu lassen.

Anecken. Das eckige Gesicht

Ein eckiges Gesicht ist sehr markant und wirkt meist recht großflächig. Die meisten Frauen, wollen das durch weiche Schnitte, die das Gesicht umschmeicheln etwas abrunden. Eine Langhaar-Frisur oder ein asymmetrischer Schnitt mit weichen Linien wirkt hier Wunder. Wellen haben einen auflockernden Effekt. Auch ein rund geschnittener Bob kann gut funktionieren. Wenn Sie aber zu den Frauen gehören, denen ihr markantes Gesicht zusagt, können Sie es zum Beispiel mit kurz gehaltenen Seitenpartien und viel Volumen am Oberkopf noch betonen und ein Statement setzen.

Harmonie. Das ovale Gesicht

Gratulation, ovale Gesichter gelten als besonders ausgeglichen! Diese ‚ideale’ Gesichtsform erlaubt Ihnen mehr oder weniger zu tun, was Sie wollen. Anything goes, aber some things go better! Besonders harmonisch wirken durchgestufte Frisuren, halblange Pagenköpfe oder im Nacken angestufte Bobs mit schrägem Pony.

Die Zeiten, in denen Sie beim Friseur nervös waren, sind nun endgültig vorbei. Mit einem zum Gesichtstyp passenden Schnitt, wird jeder Friseur-Besuch zu einem entspannenden Erlebnis!

Kopfformen Teil 2

Haare schneiden und selber föhnen:

Haarschnitte für Sie und Ihn: