hukendu.at/Ratgeber  - Der Wegweiser im Dienstleistungsdschungel

Schädlinge: Schnelle und wirksame Hilfe bei Kakerlakenbefall

Die Kakerlake gilt als besonders unbeliebter Gast in menschlichen Wohnräumen. Und das nicht ohne Grund, denn die fresswütigen Schaben vermehren sich schnell und lassen sich nicht leicht beseitigen.

Wissenswertes über Kakerlaken

Da die Kakerlaken nachtaktive und lichtscheue Insekten sind, kommen sie erst zu später Stunde aus ihren Verstecken, die sie sich meist in schwer zugänglichen Ritzen und Spalten suchen. Dies ist auch der Grund warum ein Schabenbefall oft erst einige Wochen nach der Einschleppung bemerkt wird. Die Insekten gelangen meist mit dem alltäglichen Warentransport, z.B. Kartonagen oder Obstkisten in die Wohnräume und vermehren sich unter den richtigen Bedingungen rasend schnell. Ein Befall hat also nicht zwingend mit mangelnder Hygiene zu tun und kann in jedem Haushalt vorkommen.

Erhöhtes Gesundheitsrisiko

Kakerlaken gehören zu den größten Gesundheitsschädlingen, da sie sich schnell vermehren und große Bereiche in Beschlag nehmen. Durch Kot-, Häutungs- und Speichelreste können Kakerlaken beim Menschen im schlimmsten Fall Allergien, Ekzeme und Asthma auslösen. Aufgrund der gesundheitlichen Gefahren müssen einmal befallene Lebensmittel auf jeden Fall beseitigt werden. Außerdem sollten vor allem die Arbeitsflächen in der Küche mehrmals sorgfältig gereinigt werden.

Schabenbefall erkennen

Entdeckt man durch Zufall eine oder mehrere Insekten, sollte man vor allem an feuchten, dunklen und warmen Stellen nach weiteren Schaben suchen. Bevorzugte Plätze in der Küche sind beispielsweise unter der Spüle, beim Boiler oder hinter dem Kühlschrank. Da die lichtscheuen Tiere nur bei Nacht aktiv sind, sollte man einen Kontrollgang zum Feststellen eines Schabenbefalls am besten bei Dunkelheit, wenn möglich mit einer Taschenlampe, durchführen. Sind die Schädlinge bereits tagsüber sichtbar, ist ein schwerer Schabenbefall zu befürchten. In jedem Fall sollte sofort Hilfe vom Schädlingsbekämpfung-Profi aufgesucht werden.

Schnelle und starke Hilfe vom Experten

Nur mit Lockstoffen oder Klebefallen ist eine Schabenplage leider nicht zu bekämpfen, diese Mittel können lediglich zur Befallsanalyse herangezogen werden. Um die hartnäckigen Kakerlaken schnell und effizient loszuwerden braucht es vor allem spezielle Köder und Kontaktinsektizide, die fachgerecht angewendet und platziert werden. Durch geschickt ausgelegte Köder wird gewährleistet, dass nicht nur die nach Nahrung suchenden Schaben vernichtet werden, sondern auch ihre Brut nach dem Schlüpfen.

Professionelle Abwehr von Küchenschaben:

Die richtige Vorsorge

Ein sicheres Mittel zur Vermeidung eines Schabenbefalls gibt es leider nicht. Jedoch kann genaue Prüfung eingekaufter oder zugestellter Waren das Risiko eines Befalls verringern. Nach einem Aufenthalt in einem anderen Land sollte außerdem der Koffer beim Einpacken am Urlaubsort sowie beim Auspacken zu Hause auf Insekten überprüft werden.

Sie werden von anderen Schädlingen geplagt?